Allgemeine Geschäftsbedingungen

Teilnahmebedingungen

Bitte lesen Sie unsere Teilnahmebedingungen aufmerksam durch. Sie werden mit Ihrer Anmeldung Inhalt des Vertrages, der zwischen Ihnen und Michael Hennschen BUSINESS-HEALING SCHOOL (nachfolgend BHS genannt) zustande kommt.

  1. Anmeldung

Die Anmeldung zur Teilnahme an Seminaren und anderen Veranstaltungen der BHS erfolgt ausschließlich schriftlich. Die Anmeldung für Seminare der BHS kann per E-Mail und über das Onlineanmeldeverfahren erfolgen. Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. Mit der Bestätigung der Anmeldung kommt der Vertrag zustande. Der Teilnehmer erklärt mit der Anmeldung, dass die Teilnahme an den Seminaren eigenverantwortlich erfolgt, d.h. die Teilnahme erfolgt auf eigenes Risiko des Teilnehmers. Eine wie immer geartete Haftpflicht des Veranstalters wird ausgeschlossen.

  1. Zahlungsbedingungen

Die Trainings- und Seminar-Teilnahmegebühren sind unabhängig von den Leistungen Dritter (z.B. der Agentur für Arbeit) zu entrichten. Die Rechnungen sind ab Erhalt, spätestens jedoch vor Seminarbeginn in voller Höhe zur Zahlung fällig.

  1. Rücktritt und Kündigung

Bei Rücktritt des Kunden bis 30 Tage vor Seminarbeginn erstatten wir den Seminarpreis abzüglich einer Rücktrittspauschale von 50,00 Euro. Teilnehmer, deren Rücktrittserklärung innerhalb der 30 Tage vor Trainings- und Seminarbeginn eingeht oder die zu den Trainings & Seminaren nicht oder teilweise nicht erscheinen, sind zur Zahlung der vollen Teilnahmegebühr verpflichtet. Die Stornierung muss schriftlich erfolgen. Entscheidend ist das Eingangsdatum der Rücktrittserklärung bei der BHS.

Die schriftliche Rücktrittserklärung ist zu richten an:

Michael Hennschen BUSINESS-HEALING SCHOOL
Am See 14
24811 Owschlag
E-Mail: mh@business-healing-school.de

  1. Absage von Veranstaltungen

Die BHS behält sich das Recht vor, bei ungenügender Beteiligung oder auf Grund anderer vom BHS nicht zu vertretender Gründe, Trainings & Seminare abzusagen. Bereits gezahltes Entgelt wird zurückerstattet. Weitergehende Ansprüche hat der Teilnehmer nicht.

  1. Änderungen im Veranstaltungsverlauf.

Die BHS behält sich weiter vor den zeitlichen Ablauf und den Unterrichtsort der Veranstaltungen zu ändern. Der Teilnehmer ist in einem solchen Fall weder zum Rücktritt vom Vertrag noch zur Minderung der Teilnahmegebühr berechtigt.

  1. Pflichten des Teilnehmers

Der Seminarteilnehmer ist zur pfleglichen Behandlung der Unterrichtsräume, des Unterrichtsmaterials, etc. verpflichtet. Ferner verpflichtet sich der Teilnehmer über alles, was in Seminaren mit bzw. über Organisationen oder andere Teilnehmer passiert, gesagt oder gemacht wird Stillschweigen zu bewahren (Schweigepflicht).

  1. Haftung

Die BHS haftet nicht für Schäden, außer wenn diese auf vorsätzlichem oder grob fahrlässigem Verhalten von Angestellten oder sonstigen Erfüllungsgehilfen beruhen.

  1. Urheberrecht

Sämtliche Trainings- und Seminarunterlagen dürfen nur mit schriftlichem Einverständnis der BHS bzw. des Urheberrechtsinhabers vervielfältigt werden. Außerdem sind Aufzeichnungen (Bild, Audio, Video, o.ä.) während der Trainings & Seminare und das Vervielfältigen dieser nicht gestattet.

  1. Datenschutz

Der Teilnehmer ist damit einverstanden, dass personenbezogene Daten zur Vertragsabwicklung sowie zur Zusendung von Informationen des Bereiches Weiterbildung automatisiert be- und verarbeitet werden. Eine weitergehende Datenverarbeitung erfolgt nur im Rahmen zwingender nationaler Rechtsvorschriften.

  1. Workshops im Ausland

Bei Umbuchungen und Stornos gelten für Gruppen seitens des organisierenden Reisebüros gesonderte Bedingungen. Diese Bedingungen sind über das Reisebüro anzufordern.

Stand: April 2017